banner
Home > Feuerwehr > Einsätze > Einsätze und Aktivitäten 2017 > 2017.08.08 WK Zeitungsbericht Tropen Tango

2017.08.08 WK Zeitungsbericht Tropen Tango

8.8.2017, WK Carolin Strohbehn

Bands aus aller Welt kommen zum Tropen Tango nach Wollmerschied

WOLLMERSCHIED - Bunt, laut und sehr kreativ: Wenn die Zahl der Übernachtenden des 300-Seelen-Dorfs an einem Wochenende um das Siebenfache ansteigt, ist Tropen Tango in Wollmerschied. Bis zu 2 500 zahlende Besucher wurden in diesem Jahr erwartet. Trotz des Regens waren am Freitag schon viele Gäste angereist – die vollbepackten Autos und Wohnwagen bildeten eine lange Schlange auf der Landstraße. Die Kennzeichen ließen erkennen, dass sich das Festival bis weit über die Grenzen des Rhein-Main-Gebietes rumgesprochen hat. Leipzig, Darmstadt, Mannheim – nur wenige Autos trugen die Kennzeichen RÜD, EMS und WI.

Ina und Maria waren aus Konstanz angereist. Mit Regenschirmen bauten sie während des kurzen Schauers ihr Zelt auf. „Das optimale Wetter gibt es nicht für ein Festival und Regen gehört auch irgendwie immer mal dazu“, sagten die beiden 26-Jährigen. Sie waren wegen der Musik nach Wollmerschied gekommen und wurden durch Freunde aus Frankfurt auf die Veranstaltung aufmerksam.

Eine weite Anreise hatten auch einige der Band auf sich genommen. 26 Bands und 13 DJs machten sich auf den Weg in den Rheingau. „Die Mischung zwischen regionalen Bands und internationalen Acts soll sich wieder in der Waage halten. Damit waren wir in den letzten Jahren erfolgreich“, sagte Rike Kochem vom Verein Kloster 9, der das Festival organisiert. Hinter ihr steht ein Team aus über 200 Helfern und Organisatoren. „Am Anfang war es schwer, ein Programm auf die Beine zu stellen. Jetzt bekommen wir von Bands viele Anfragen“, erklärte Rike Kochem. The Feminists aus Berlin touren zur Zeit mit Pink cigar aus London und hatten die Punkband für das Festival in Wollmerschied mit ins Boot geholt.