banner
Home > Feuerwehr > Bambini Feuerwehr > Erste Bambini Feuerwehr in der Stadt

Erste Bambini Feuerwehr in der Stadt

Presse: Rheingau Echo vom 28.01.2010 

In Wollmerschied wird mit Brandschutz früh vorgebeugt

Die ersten Mitglieder der Bambini Feuerwehr mit Harald Schuld, Bruno Missler, Sabine Schuld, Marina Zinser und Nicole Zinser (hinten v.l.).


Am Gründungsabend begrüßte Harald Schuld alle Anwesenden und die Gründungsurkunde wurde von Ortsvorsteher Bruno Missler (Vertreter für die Stadt Lorch) übergeben. Es waren 13 Kinder mit ihren Eltern gekommen. Nicole Zinser erklärte den Mitgliedern der neuen Bambini Feuerwehr, daß die Kinder spielerisch an die Feuerwehr herangeführt werden, aber auch malen, basteln und Spiele spielen. Es sei ebenso geplant, das Feuerwehrauto und die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes genau zu untersuchen. Sicherlich dürfen die Kinder auch einmal ein kleines Feuer löschen, versprachen die nun Verantwortlichen. Vor allem sollen die Kinder auch lernen, wie sie sich im Notfall verhalten müssen. Im Sommer werden Wasserspiele, Ausflüge, Lagerfeuer mit Stockbrot und vieles mehr organisiert.

Wollmerschied. (rf) – Da die Freiwillige Feuerwehr Wollmerschied Nachwuchsprobleme hat, wurde vergangenes Jahr die Idee geboren eine Bambini-Feuerwehr zu gründen. Harald Schuld war auf den Gedanken gekommen, er hat selbst zwei Kinder, die sich für die Feuerwehr interessieren und gerne mit dem Vater zur Feuerwehr gehen. Schnell konnte er den Vorstand von seinem Vorhaben überzeugen. Er kümmerte sich um die gesamte Organisation und konnte Nicole Zinser gewinnen, die die Leitung der Bambini-Gruppe übernahm. Bei der Betreuung der Kinder wird sie unterstützt von Marina Zinser und Sabine Schuld.

Stadtbrandinspektor Michael Muno sprach mit dem Magistrat der Stadt Lorch, der sofort grünes Licht gab damit die Bambini Feuerwehr in die Feuerwehrsatzung aufgenommen werden konnte. Das Betreuungsteam legte den Termin zur Gründung fest. Jede Familie von Wollmerschied und Ransel, die ein Kind im Alter zwischen sechs und zehn Jahren hat, wurde eingeladen.
Ab dem 29. Januar diesen Jahres wird sich alle zwei Wochen um 16.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus getroffen. Die Feuerwehr hofft, daß nun das Interesse geweckt werden konnte und viele Kinder mit Spaß und Freude bei der Bambini Feuerwehr in Wollmerschied mitmachen. Wenn die Bambinis dann alt genug sind, können sie in die Jugendfeuerwehr Ransel wechseln, und danach in die Einsatzabteilungen von Wollmerschied und Ransel übernommen werden. Somit wurde ein erster Schritt getan, um den Nachwuchsproblemen der Feuerwehren entgegen zu treten.

 



Presse: Wiesbadener Kurier vom 27.01.2010 

Umgang mit Gefahren früh lernen

27.01.2010 - WOLLMERSCHIED

BAMBINI-FEUERWEHR Wollmerschieder Kameraden fördern den Nachwuchs

(bad). Anderswo gibt es sie schon: die Bambinis bei der Feuerwehr. In Lorch sind die Wollmerschieder die ersten, die so dem drohenden Schwund bei den Aktiven entgegenwirken wollen. Harald Schuld hatte die Idee, eine Bambini-Gruppe zu gründen. Den Anstoß gaben seine beiden Kinder, die immer gerne mit zur Feuerwehr gehen. "Schnell konnte er den Vorstand von seinem Vorhaben überzeugen", berichtet Reinhard Schuld. Mit Nicole Zinser fand Harald Schuld auch eine Leiterin für die Gruppe. Bei der Betreuung der Kinder wird sie von Marina Zinser und Sabine Schuld unterstützt. Der Magistrat habe ebenfalls seinen Segen gegeben, so dass die Bambini-Gruppe in die Feuerwehrsatzung aufgenommen werden könne.

Zur Gründungsversammlung, zu der alle Familien in Wollmerschied und Ransel mit Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren eingeladen worden waren, kamen 13 Kinder. Sie sollen nun spielerisch an die Feuerwehr herangeführt werden, aber auch malen, basteln und Spiele spielen. Es ist geplant das Feuerwehrauto und die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes genau zu untersuchen. Auch ein kleines Feuer dürfen die Kinder mal löschen. Vor allem sollen sie auch lernen, wie sie sich im Notfall verhalten müssen. Im Sommer stehen Wasserspiele, Ausflüge und Lagerfeuer mit Stockbrot auf dem Programm.

Ab dem 29. Januar, treffen sich die Bambinis alle zwei Wochen jeweils freitags um 16.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus. Die Feuerwehr hofft, dass viele mit Spaß dabei sind und damit eines Tages die Nachwuchsprobleme der Feuerwehr verringern.

Weitere Bilder von der Gründungsfeier: