banner
Home > Feuerwehr > Archiv > Jahreshauptversammlung 2011

Jahreshauptversammlung 2011

Presse: Rheingau Echo 27.01.2011

Dank an Edwin Hofmann

Harald Schuld neuer Wehrführer


Wollmerschied.
 (rf) - Bei der Jahres­hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr  Wollmerschied   ver­abschiedete der Erste Stadtrat Karl-Heinz Augustin im Beisein von Stadt­brandinspektor Michael Muno den langjährigen Wollmerschieder Wehr­führer Edwin Hofmann. Augustin über­reichte Hofmann die Entlassungsurkunde und dankte ihm für seine 24-jährige Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Wollmerschied. Hofmann war 17 Jahre Wehrführer und sieben Jahre stellvertretender Wehrführer. Augustin überbrachte auch den Dank von Bürgermeister. Jürgen Helbing und den städtischen Gremien.

Der neue Wollmerschieder Wehrführer, Harald Schuld, und der Vorsitzen­de der Feuerwehr, Andreas Schwank, überreichten Edwin Hofmann zur An­erkennung  seiner Leistungen eine Uhr mit Bildern aus seinen 24 Feuerwehr-Jahren. Zum neuen stellvertretenden Wehrführer wurde Mario Michel er­nannt und Paul Heinz Schuld zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Wollmer­schied gewählt. Wehrführer Harald Schuld stellte den Jahresbericht 2010 vor. Noch nie habe die Feuerwehr in­nerhalb eines Jahres so viele Einsätze gehabt, sagte Schuld. Es handelte sich um acht Hilfeleistungen und 21 Voraushelfereinsätze. Bei den Hilfe­leistungen erwähnte Schuld den der Sturm Xynthia, der den Kameraden ei­niges an Arbeit abverlangte.

 

2010 kam es zu einer Reihe von An­schaffungen, hier wurden unter ande­rem der Kauf einer Schleifkorbtrage und Schneeketten für das Voraushelferfahrzeug aufgeführt. Die Finanzie­rung erfolgte durch Spenden und in Ei­genleistung der Feuerwehr. Auch die Renovierung des Unterrichtsraumes durch die Einsatzabteilung fand in 2010 in Eigenleistung statt.

Die Einsatzabteilung setzt sich zurzeit aus sechs Kameradinnen und 17 Ka­meraden zusammen, sowie 14 Mit­glieder in der „Bambini-Gruppe".

Timo Schuld besuchte den Sprechfun­kerlehrgang sowie Maschinistenlehr­gang, und Mario Michel den Maschi­nisten und Truppführerlehrgang an mehreren Wochenenden. Insgesamt wurden 1.784 Stunden ehrenamtliche Arbeit im vergangenen Jahr von der Feuerwehr Wollmerschied geleistet.



Presse: Rheingau Echo 28.10.2010

Lebensretter vor Ort
Wollmerschieder Wehr verzeichnete 18 Einsätze


Andreas Schwank dankt Nikolaus Leitz für 60jährige Mitgliedschaft

Wollmerschied.  (rf) - Andreas Schwank begrüßte in seiner Eigen­schaft als Erster Vorsitzender der Frei­willigen Feuerwehr Wollmerschied nicht nur eine Reihe von Mitgliedern, auch Lorchs Stadtbrandinspektor Mi­chael Muno war zur Jahreshauptver­sammlung gekommen, Michael Muno begrüßte ebenso die Vereinsmitglie­der und dankte den Feuerwehrleuten für ihren ehrenamtlichen Einsatz, wann immer er auch im vergangenen Jahr angefordert wurde.

Hier konnte Wehrführer Edwin Hofmann von 18 Einsätzen berichten. Da­von fielen zehn Einsätze auf die Vor­aushelfergruppe, die Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Notarztes leistet. Hier darf sich die Bevölkerung glück­lich schätzen, eine solche Abteilung in der Freiwilligen Feuerwehr zu wissen, sie rettet im Notfall Leben. Weiterhin berichtete Edwin Hoffmann von fünf Hilfeleistungseinsätzen, einem Brand­meldeeinsatz einer Einsatzübung sowie einer Sanitätsbetreuung.
 
Die Wollmerschieder Einsatzabteilung besteht aus 28 Mitgliedern, davon sind sieben Frauen. Insgesamt wurden ca. 1.600 Stunden an ehrenamtlicher Arbeit und Lehr­gängen im Jahre 2009 geleistet. Zur Verbesserung der Ausrüstung wurde In Eigenleistung ein Schlauchwagen mit 600 Meter B-Schlauch aufgebaut. Der neue Beamer mit Leinwand im Unterrichtsraum wurde aus Spenden und Eigenleistung finanziert. Dank galt im Rahmen der Jahres­hauptversammlung Toni  Dillmann, Bruno Missler und Friedel Schuld, die seit 40 Jahren der Wollmerschieder Feuerwehr angehören. Geehrt wur­de auch Nikolaus Leitz, der bereits seit 60 Jahren Mitglied ist.

Andreas Schwank überreicht die Ehrenurkunde an Friedel Schuld

Weitere Bilder von der Jahreshauptversammlung: